Unterstützende Therapie mit Antioxidantien und Immunstimmulantien

Was sind Antioxidantien?

Antioxidantien sind natürliche, im Organismus vorkommende Verbindungen, die die bei Entzündungen anfallenden, schädlichen Stoffwechselzwischenprodukte, die so genannten freien Radikale, unschädlich machen. Im einzelnen handelt es sich dabei um

  • Vitamin C
  • Vitamin A
  • Vitamin E
  • Betakarotin
  • Karotinoide
  • Bioflavonoide
  • Ubichinon
  • Alpha- Liponsäure

Zu Ihrer Wirkungsweise benötigt der Organismus die Spurenelemente Selen, Zink, Mangan, Eisen und Kupfer.

Wo ist der Einsatz von Antioxidantien und Mikronährstoffen sinnvoll?

Bei allen Zuständen, die mit einer vermehrten Bildung von freien Radikalen einhergehend, ist die zusätzliche Gabe von Antioxidantien und Spurenelementen sinnvoll. Dies sind insbesondere Krankheiten bzw. Zustände die mit einer erhöhten Aktivität des Immunsystems verbunden sind.

In unserer besonders auf Erkrankungen mit Funktionsstörungen des Immunsystems spezialisierten, internistischen Praxis behandeln wir die Patienten nicht nur nach den neuesten Erkenntnissen der medizinischen Forschung, sondern auch begleitend mit Antioxidantien, Spurenelementen und Immunstimulanzien.

Die Behandlung erfolgt in Form von intravenösen Infusionen, einer komplexen Antioxidantienlösung. Die Infusionen erfolgen bei prophylaktischem Einsatz zur Infektverhütung in 14- tägigen Abständen. Zwischen den Infusionen erfolgt die tägliche orale Aufnahme der Mikronährstoffe in hoher Dosierung.

Bei Bedarf – nämlich wenn es zu einem Infekt mit Bildung von schädlichen freien Radikalen kommt – können die Infusionen für die Zeitdauer der Erkrankung täglich gegeben werden.